Technologie

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Entwicklungsarbeit des Netzwerks steht die Anwendung der Plasmatechnologie.
Plasmen sind ionisierte Gase, deren inaktivierende Wirkung auf eine Vielzahl von Mikroorganismen in vielen unabhängigen Studien bewiesen wurde. Weiterhin eignen sich Plasmen zur Herstellung spezieller Oberflächeneigenschaften.

Um möglichst flexibel unterschiedlichste Problemstellen der Produktionsanlage anzugehen, wird sich das Netzwerk Surface4Food neben Plasmaverfahren aber auch anderen alternativen Technologien widmen. Hier stehen z.B. Fluorierungsprozesse oder die Entwicklung angepasster Sol-Gel-Prozesse sowie Flamm-Vorbehandlung im Fokus.

BMWI    ZIM
plasma